Bericht: Bezirksstadtrat Spallek informiert…

11.03.2015, 18 Uhr, Saal der BVV Mitte

von John Lookwood

Stadtrat Spallek kommt seiner Pflicht nach und informiert über die Bebauungspläne am Mauerpark – kurz vor Ende statt, wie es sinnvoller gewesen wäre, zu Beginn der _DSC1307Einwendungsfrist. Vielleicht hätte ohnehin besser ein Mitglied der Senatsverwaltung vorne sitzen sollen, die, so klingt es an, vermutlich die Auswertung im laufenden Einwendungsverfahren wird vornehmen müssen. Aber informiert werden muss von den ca. 50 Zuhörern an diesem Abend wohl niemand mehr: Es sind offenkundig alles Amts-/Funktionsträger sowie ein paar vereinzelte Bürger, die ihre Einwendungen alle schon geschrieben haben. Informiert werden will offenbar auch der Berichterstatter der RBB-Abendschau nicht – er läuft während der ganzen Zeit draußen auf dem Flur auf und ab und wartet nur auf seine Liveschaltung nach der Veranstaltung. Ein paar kritische Nachfragen und Kommentare beantwortet Spallek mit seinen üblichen Textbausteinen („Für Pankow bin ich nicht zuständig.“, „Der Park wird doch erweitert!“). Nur gegenüber dem Vertreter der Pankower Allgemeinen lässt er sich zum einem barschen „Beantworten Sie sich ihre Frage doch selber!“ hinreißen. Bedenken zu drohenden Konflikten zwischen künftigen Bewohnern und Jugendfarm Moritzhof kann auch die Einschätzung des anwesenden Lärmgutachters („Kinderlärm fällt eh gar nicht unter Emissionsschutz“) leider nicht glaubhaft zerstreuen.