Groth ante portas, höhere Sozialmieten im Brunnenviertel

Quelle: Gleimviertel Bürgerverein

Ein Artikel vom Michail Nelken

Es ist leider kein Aprilscherz. Viele Mieter von Sozialwohnungen im Brunnenviertel haben von der Degewo erhebliche Mieterhöhungsverlangen zum 1. April 2015  zugestellt bekommen. Diese führen beispielweise bei einer 80 qm Wohnung zu einer Nettokaltmiete, die über 6,50 €/qm liegt, obgleich der Mietspiegelmittelwert für diese Wohnungen 5,88 €/qm ist. (Oberwert 6 €) Aber für geförderte Sozialwohnungen gilt ja der Mietspiegel nicht…den ganzen Artikel hier.