Monthly Archives: Juli 2015

Grotodil-Update

Das Grotodil ist gestern von seinem ursprünglichen Platz leider vertrieben worden, hat heute abend dann aber am Kinderbauernhof (Jugendfarm Moritzhof) Asyl bekommen…
Hoffentlich zeigt es sich im Ausgleich dafür entsprechend dankbar und ist weniger gefräßig…
Unten dann ein Foto über den aktuellen Standort für alle, die es mal besuchen wollen,
hier kann man man es besichtigen:IMG_2263

Aktuelles und Einladung:

„Bürgereinwände verwaltungstechnisch eingedampft“

… So beschreibt die Pankower Allgemeine Zeitung die Rückmeldung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Otto (Bündnis 90 / Die Grünen). Darin heißt es, die Auswertung der öffentlichen Auslegung solle bis Ende 2015 / Anfang 2016 abgeschlossen sein. Anschließend werde die Öffentlichkeit über das Ergebnis informiert.

http://www.pankower-allgemeine-zeitung.de/2015/06/23/buergereinwaendeverwaltungstechnischeingedampft/

Allerdings ist bereits jetzt erkennbar, dass die für ein Bebauungsplanverfahren herausragende Anzahl von 39.000 Einwendungen heruntergerechnet wird. Im Antwortschreiben der Senatsverwaltung steht: „Die Unterschriften auf den Listen sowie Mehrfach-Unterzeichnungen auf Stellungnahmen wurden nicht gezählt, sodass nicht bekannt ist, wie viele Personen sich beteiligt haben. Im Rahmen der Auswertung und Abwägung der Stellungnahmen ist eine Auszählung nicht erforderlich.“

Das Originaldokument ist zu finden unter: http://www.mauerpark-allianz.de/downloads/

Eine Zusammenfassung gegenüber den abstimmenden Senatsabgeordneten sollte aber zumindest die Anzahl der Personen, die den jeweiligen Einwand unterstützen, beinhalten. Erst damit können die Abgeordneten dann auch eine Abwägung vornehmen. Wir hoffen, dass den Abgeordneten, die anschließend über das Bebauungsplanverfahren abstimmen sollen, auch die absolute Anzahl von alleine durch die Mauerpark-Allianz übermittelten 39.000 Einwendungen nicht vorenthalten wird. 

Außerdem hatten kürzlich Katrin Lompscher und Dr. Klaus Lederer von der Partei Die Linke eine Anfrage an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gestellt. Dabei ging es darum, ob der Senat eine Änderung des Flächennutzungsplans im Falle einer Bebauung nördlich des Gleimtunnels beabsichtige. In seiner Antwort sieht der Senat den Bebauungsplan auf dieser Fläche mit einer sehr ausführlichen Interpretation aber als herleitbar.

Das Originaldokument ist zu finden unter: http://www.mauerpark-allianz.de/downloads/

Wir sind der Meinung, dass der Flächennutzungsplan im Wesentlichen eine Grünfläche darstellt und der Senat sich über viele seiner eigenen Stadtentwicklungspläne hinwegsetzt. Ein Beispiel dafür ist der Stadtentwicklungsplan „Klima“, mit dem die Stadt auf den Klimawandel vorbereitet werden soll. Es ist aus unserer Sicht nicht damit getan, einen Park zu erweitern, direkt nebenan aber durch 700 neue Wohnungen den Boden in einem bereits dicht besiedelten Stadtteil weiter zu versiegeln.

Einladung

Wir wollen euch im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 19. Juli 2015 um 15 Uhr über den aktuellen Stand des Bebauungsplanverfahrens informieren und bei einem Picknick ins Gespräch kommen. Ihr seid herzlich zu diesem Termin eingeladen.

http://www.mauerpark-allianz.de/2015/07/picknicken-informieren-und-handeln-fuer-100-mauerpark/

Unser nächstes Plenum findet schon vorher am 13.07.2015 um 19.30 in der Jugendfarm Moritzhof statt. Auch hier freuen wir uns über euren Besuch.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, planen wir eine Kampagnenzeitung, die wir über Spenden auf unser Betterplace-Konto www.betterplace.org/p20900 finanzieren wollen.

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Eure Mauerpark-Allianz

Picknicken, informieren und handeln für 100 % Mauerpark

Die Mauerpark-Allianz lädt ein…

-> Sonntag, 19. Juli, ab 15 Uhr <-

am Bauzaun vor der Jugendfarm Moritzhof im nördlichen Mauerpark, Schwedter Straße / Ecke Kopenhagener Straße.
Hier zwischen Prenzlauer Berg und Wedding – auf dem ehemaligen Todesstreifen der deutsch-deutschen Grenze – droht durch die geplante massive Luxusbebauung der Groth- Gruppe die Verdrängung von einkommensschwachen Familien aus dem Brunnenviertel.

Es entstehen neue Grenzen – nicht mehr zwischen Ost und West, sondern zwischen
denen, die es sich noch leisten können, in diesem Kiez zu leben und denen, die das aufgrund
steigender Mieten nicht mehr können.

Die Mauerpark-Allianz ist ein Zusammenschluss von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern,
Vereinen, Einrichtungen und Initiativen, die sich gegen die hier geplante Bebauung zur Wehr setzen.
Wir laden alle interessierten Menschen ein, ins Gespräch zu kommen, sich über den
Stand der Dinge zu informieren und zusammen Aktionen gegen die geplante Bebauung
zu starten. Bringt kreative Ideen, Farbe, Pinsel, Stifte, Werkzeuge, Plakate, Transparente,
Schilder, Fotos, Essen, Getränke u. ä. mit.

Zaun_verschoenern_WEB_footer

 

Download von Flyers dazu:

Zaun_verschoenern_Farbe

Zaun_verschoenern Schwarz-Weiß

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close